Februarmotiv 2018: Landsweiler um 1960

1. Einwohner
Landsweiler hatte im Jahr 1960 1.650 Einwohner, 410 Haushaltungen und 320 Wohnhäuser. Von den Erwerbstätigen waren 49% Bergleute, 30% Hütten- und Fabrikarbeiter, 8% Beamte und Angestellte, 6% Landwirte und 7% Sonstige.
Die Entwicklung der Einwohnerzahlen:
1791: 134
1820: 185
1841: 345
1890: 572
1900: 623
1910: 884
1928: 1057
1939: 1195
1946: 1230
1954: 1426
1960: 1650
1964: 1811
1987: 1845
2018: 1601
Michael Rosport (Sohn von Peter Rosport, Lachstraße) war bei seiner Geburt 1970 der 2000. Bürger von Landsweiler. Nach einer kurzen Steigerung in den 70er Jahren fiel die Einwohnerzahl in der Folgezeit kontinuierlich ab.
Aktuell (Stand 31.01.2018) hat Landsweiler 1601 Einwohner.

 

2. Wohnungsbau:
a) Donatusstraße (Vordergrund links):
Die obere Donatusstraße war nur bis zum Haus Nr. 29 (Alwine Hoffmann) bebaut. Neu hinzugekommen ist ab den 70er Jahren der weitere Ausbau der Donatusstraße, Auf der Schled und Zum Alten Strichen.
b) Zum Roßbach (oben links am Friedhof):
Letztes Haus war das Haus von Peter Engel (heute: Franz Josef). Ab den 70er Jahren erfolgte die weitere Erschließung: die Verlängerung Zum Roßbach, Im Breitenfeld, Zum Krispelt und Sankt-Barbara-Straße.
c) Budenberg (oben rechts):
Bereits Ende der 20er Jahre erfolgte die Errichtung von 10 Wohnbaracken (Buden) in Holzkonstruktion auf einem Unterbau aus Stein in der Dornheckstraße. Im Laufe der Jahre wurde die Holzkonstruktion durch ihre Bewohner ummauert oder durch Mauerwerk ersetzt.
1949 erfolgte die Gründung des Kettelervereins. In einem ersten Bauabschnitt entstanden in der unteren Dornheckstraße acht, in der Kettelerstraße neun und Am Weißen Stock ein Wohnhaus.
1952 erfolgte zweite Bauabschnitt: Verlängerung der Kettelerstraße (drei Häuser), die Ringstraße (acht) und am Weißen Stock (zwei).
Diese Ausbaustufe ist zum Teil auf dem Kalenderbild zu sehen.
Nach 1962 wurden auf Betreiben des Heimkehrerverbandes weitere Parzellen in der Mühlenwaldstraße, die hintere Dornheckstraße und der Rest der Kettelerstraße erschlossen.

 

Das Bild wurde in Form einer Postkarte von Thomas Rosport zur Verfügung gestellt, während Allé Biesel die historischen Daten zusammengesucht und im obigen Text ausformuliert hat. Herzlichen Dank dafür!

Joomla templates by a4joomla