Weihnachtsmarkt 2008

Schöne Bescherung in Landsweiler

Am 06.01.2009, dem Dreikönigstag, haben auch die Veranstalter des Landsweiler Weihnachtsmarktes zur Gabenübergabe gebeten. Der Weihnachtsmarkt hatte am 1. Advent knapp 5000 € Reingewinn eingebracht, der an diesem Abend seinen Besitzer wechseln sollte.

 

5000 €

 

Der Weihnachtsmarkt wird auch weiterhin ein „Highlight“ im Landsweiler Kulturleben bleiben. Es erklärten sich auch dieses Mal viele zur unentgeltlichen Mithilfe bereit und das Organisationskomitee sorgte mit dafür, dass der 12. Weihnachtsmarkt zu einem unvergesslichen Erfolg wurde.

Wir hatten die ganzen Verkaufsaktivitäten wieder in unserem Zelt. Dadurch war der Pfarrsaal wieder komplett frei für das Programm des Tages. Im Zelt verkauften wir Adventsgestecke und – kränze, weihnachtliches Schokoladenallerlei, Gebäck und Zimtwaffeln, Misteln, bolivianische und indonesische Geschenkartikel, die von unseren „Missionaren“ zur Verfügung gestellt wurden. Neben den Weihnachtskarten wurde Glühwein, auch mit einem Schuss Amaretto, angeboten. Im Jugendheim konnten die Tombolagewinne abgeholt werden. Im Pfarrsaal wurde zu Mittag gegessen oder später bei Kaffee und Kuchen den Darbietungen auf der Bühne gefolgt.

Um 11:00 Uhr wurde die Eröffnung des Weihnachtsmarktes von einer Gruppe Schulkinder mit ihren Lehrer / innen umrahmt. Unser Schirmherr, Ministerpräsident Peter Müller, eröffnete den Markt und zeigte sich erstaunt und erfreut über soviel ehrenamtliches Engagement. In seiner Eröffnungsansprache hat er dies in netter Art und Weise den Helfern und den anwesenden Gästen vermittelt. Beim anschließenden Rundgang haben viele Gäste die Möglichkeit zu einem netten Plausch mit unserem Ministerpräsidenten genutzt. Jener hat die Helfer „eschtamiert“ und vor seiner Abreise zum Parteitag in Stuttgart den Frauen in der Küche noch „einen Cremant“ spendiert.

Nach dem Mittagessen erfreuten uns unsere Kleinsten aus dem Kindergarten ebenso mit ihren Darbietungen, wie die zweite Gruppe unserer Grundschule mit ihrem Auftritt. Die Flötengruppe von Julia Bauer brachte den Zuhörern adventliche Musik zu Gehör. Die Kinder machten ihre Sache hervorragend und ernteten viel Applaus. Dann hieß es „Wir warten auf den Nikolaus!“ Der Nikolaus beschenkte die Kinder jeweils mit einem Adventskalender und animierte die Kinder zum Singen der Nikolauslieder.

Am Nachmittag spielte die Bläsergruppe unseres Musikvereins Weihnachtsmusik in toller Atmosphäre vor dem Zelt. Es war für uns alle ein besonderes Erlebnis, begleitet von den Musikern, Weihnachtslieder zu singen. Das Wetter erlaubte es, dass auch unser Männergesangverein draußen einige Weihnachtslieder sang. Alle trugen zur besonderen Atmosphäre dieses Weihnachtsmarktes bei. Nun wurde mit Spannung der „Nietenverlosung“ entgegengefiebert. Ein Rundflug, ein Messerkoffer, ein „Fresskorb“, viele Gutscheine, ob Massagen, ob Reisen – die Gewinner konnten sich über schöne Gewinne freuen. Den Hauptgewinn, eine Ballonfahrt mit dem Ballon der HKS, gewann Mattias Winter (Enkel von Siggi Winter, Heusweilerstrasse).

Es war ein schöner Weihnachtsmarkt. Wir waren durch das Zelt wetterunabhängig und dies wird auch in den nächsten Jahren so bleiben. Wir bedanken uns bei allen, die in irgendeiner Weise zum Erfolg beigetragen haben, ob als Helfer, als Gast oder als Sponsor für die tollen Tombolagewinne.

Wir wollen einen bescheidenen Beitrag leisten, damit es anderen, die die „Sonnenseite des Lebens“ nicht kennen, etwas besser geht. 1000 € bekamen die „Petersburger Straßenkinder“ von Pastor Michael Schäfer. Je 1000 € bekamen Michael Meyer für seine Projekte in Bolivien und Bruder Donatus für seine Arbeit in Indonesien. Weiterhin konnte sich die „Elterninitiative krebskranker Kinder“ über ebenfalls 1000 € freuen. Den Rest teilten wir auf „Förderverein Schule“, „Förderverein Kindergarten“ und auf die Ganztagesbetreuung auf.

 

Die Organisatoren wünschen ein gutes Jahr 2009 und freuen sich auf ein Wiedersehen am 1. Advent – am 29. November.

Thomas Rosport, Ortsvorsteher

 

Joomla templates by a4joomla