Klänge zum Advent 2016

Foto: Julia Bauer

Wieder einmal hat der Musikverein "Treue Fest" Landsweiler zu einem besinnlichen Auftakt in die anstehende Adventszeit eingeladen. Diesem Ruf folgten am Samstag, dem 26.11., zahlreiche Zuhörer, die sich in unserer Donatuskirche an einem abwechslungsreichen Programm erfreuen durften, welches von einer Vielzahl von unterschiedlichen Besetzungen aufgeführt wurde. Zunächst eröffnete das "Große Orchester" unter der Leitung von Walter Skarba mit dem Stück "Air for Winds" den Abend, bevor der MGV "Fidelio" mit seinem Dirigenten Wolfram Schiffler drei Liedbeiträge ("O Heiland, reiß die Himmel auf", "Eja, so seht den Rosenstrauch" und "O du stille Zeit") zum Programm beisteuern durfte. Anschließend griffen die Musiker wieder zu ihren Instrumenten und spielten die Stücke "Prayer for Winds" und "Abendsegen", zwischen welchen Anke Jenal einen besinnlichen Meditationstext vortrug. Darauffolgend formierte sich dann ein Querflöten-Sextett und erfreute die Zuhörer mit dem unsterblichen Klassiker "Tears in Heaven" von Eric Clapton, der in dieser musikalischen Besetzung nochmal seinen ganz eigenen Reiz gegenüber dem bekannten Original zu bieten hatte. Danach wurde es dann richtig festlich, als ein Klarinettenoktett mit "We wish you a merry Christmas" weihnachtliche Vorfreude verbreitete. Abgelöst wurden die Holzbläser im Folgenden von ganz "schweren Jungs" mit kräftigen Blechblasinstrumenten, die von der Empore aus "Joy to the World" zum Besten gaben. Anschließend bat Julia Bauer ihre Jüngsten vom Kinderchor in den Altarraum, die mit viel Freude und Enthusiasmus "Mitten in der Nacht", "Applaus, Applaus" und "Fröhliche Weihnacht (macht euch bereit)" vortrugen. Obwohl diese Vorführungen musikalisch einwandfrei gelangen und von den Zuhörern sogar eine Zugabe gefordert wurde, machten sich bei den Sängern des Gesangvereins leicht enttäuschte Gesichter breit - der Kinderchor bestand nämlich ausschließlich aus jungen Damen und bietet daher in absehbarer Zukunft keine Aussichten auf eine weitere Verjüngung des Männerchores. Im Weiteren blieb die musikalische Jugend am Ruder, als das Jugendorchester unter der Leitung von Sinah Albert und Holger Skarba "The Royal Tower" und "Beyond the Wind" spielte, bevor es sich mit dem "Großen Orchester" zusammenschloss, um "Morgen kommt der Weihnachtsmann" darzubieten. Zum Schluss bat Walter Skarba dann alle beteiligten Musiker und Sänger in den Altarraum, um gemeinsam das Stück "Tochter Zion" zu zelebrieren. Dies markierte einen pompösen Schlusspunkt eines gelungenen Konzertes, welches an Vielfalt und Abwechslung nicht hätte überboten werden können und das zu keinem Zeitpunkt auch nur den Hauch von Langeweile versprühte. Nach der Abschlussrede des ersten Vorsitzenden Holger Skarba ließ es sich Ortsvorsteher Franz Penth nicht nehmen, zu dem gelungenen Abend zu gratulieren und den teilnehmenden Vereinen für ihr ganzjähriges Engagement in unserem Dorf zu danken. In Doppelfunktion überreichte er schließlich noch als ehemaliger Vorsitzender des "AC Heros" einen Umschlag an Holger Skarba, um auch einen finanziellen Beitrag zur Weiterführung dieser großartigen Vereinsarbeit zu leisten.

 

 

Joomla templates by a4joomla