Hallo, liebe Besucherinnen und Besucher - Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage von Landsweiler

 

 

Erläuterungen zum historischen Kalender 2019

Zum den aktuellen Monatsmotiven des diesjährigen historischen Kalenders werden im Anzeiger und an dieser Stelle - sofern möglich - zusätzliche Informationen wie die Namen der abgebildeten Personen oder die Hintergründe des Bildes bereitgestellt. Gerne kann der Kalender auch noch bei Tobias Weber (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 06881-8981775 oder 0157-89482115) zum Preis von 15 Euro bestellt werden.

Zur Beschreibung der Motive klicken Sie auf

 

Meisterfeier des Kegelsportclubs Landsweiler 

 

Am Samstag, dem 10.08., luden die Kegler des KSC Landsweiler zu ihrer Feier anlässlich des zweiten Aufstiegs in die erste Kegelbundesliga ein. Zahlreiche Vertreter ortsansässiger Vereine ließen es sich in diesem Rahmen nicht nehmen, zu diesem wiederholten grandiosen sportlichen Erfolg zu gratulieren und ein paar gesellige Stunden "unter den Kastanien" des ehemaligen Landsweiler Hofs zu verbringen. Auch an dieser Stelle wollen wir den Vereinsmitgliedern noch einmal alles Gute für die sportliche Zukunft und "Gut Holz" wünschen!

 

 

Spätsommerfest der Jungen Union 

 

 

Gefahren durch den Eichenprozessionsspinner

Im Saarland ist der Eichenprozessionsspinner in diesem Jahr witterungsbedingt besonders stark verbreitet. Im Larvenstadium bilden die Schmetterlingsraupen besondere Brennhaare aus, die das Nesselgift Thaumetopoein beinhalten. Gelangt man mit diesen winzigen Härchen in Berührung, kann es zu allergischen Reaktionen kommen. Zu den Symptomen beim Menschen gehören lokale Hautausschläge mit Schwellungen und Juckreiz. In Ausnahmefällen kann der Kontakt zu Atemwegsreizungen, Schwindel und Fieber sowie zum anaphylaktischen Schock führen.

Im Falle eines Kontakts mit den Raupen oder Raupenhaaren empfiehlt es sich, die betroffene Stelle zu waschen und mit Wasser gründlich abzuspülen. Kratzen und Reiben sollte stets vermieden werden. Getragene Kleidung bei mindestens 60 Grad Celsius waschen. Bei starken oder anhaltenden Beschwerden sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Der Eichenprozessionsspinner besiedelt hauptsächlich eichenreiche Wälder, kann aber auch an Einzelbäumen, wie etwa an Straßenrändern, in Parks und in Siedlungsgebieten auftreten. Auch die nach der Verpuppung in den Nestern verbliebenen Brennhaare, stellen über mehrere Jahre hinweg eine mögliche Gefahrenquelle dar. Erhöhte Gefahr herrscht insbesondere von Mitte Mai bis Ende Oktober.

Eine flächendeckende Bekämpfung ist aufgrund des witterungsbedingt hohen Aufkommens nicht möglich. Die Stadt Lebach wird dort, wo Menschen und insbesondere Kinder sich längere Zeit aufhalten, die Raupen und Raupennester beseitigen, sofern sie Eigentümer der befallenen Bäume ist. Auf privatem Grund liegt die Verantwortung beim jeweiligen Eigentümer. Gespinstnester und Raupen sollten stets von geschultem Fachpersonal beseitigt werden. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik „Publikationen“ auf der Homepage des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz als Download oder in gedruckter Form https://www.saarland.de/210395.htm

oder beim Umweltamt der Stadt Lebach unter 06881 / 59275.

 

 

Schülerlotsen gesucht!

Wie vom Ortsrat Landsweiler beantragt, sollen in naher Zukunft Schülerlotsen die Sicherheit der Kinder, die ihren Schulweg zu Fuß bewältigen, an bestimmten Gefahrenpunkten der Heusweiler Straße erhöhen. Um dies umzusetzen, ist die Verwaltung der Stadt Lebach derzeitig mit der Suche nach Personen beschäftigt, die diesen ehrenamtlichen Dienst aufnehmen wollen. Sollten Sie hieran Interesse haben, wenden Sie sich bitte telefonisch (0157-89482115 oder 06881-8981775) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an Tobias Weber.

 

 


Wahlergebnisse aus Landsweiler 26.05.2019


in absoluten Zahlen:

CDU 278
SPD 104
FDP 29
Grüne 73
Linke 32
AfD 52
andere 59
   
Wähler (ohne Briefwahl) 642
Ungültige 15
Gültige 627

Ortsrat:

CDU 689 68,5%
SPD 317 31,5%
Gesamtstimmen: 1006  

Landrat:

Schäfer Raphael CDU 473 47,4%
Lauer Patrick SPD 524 52,6%
Gesamtstimmen:   997  

Kreistag:

CDU 501 49,1%
SPD 238 23,3%
FDP 42 4,1%
Grüne 117 11,5%
Linke 66 6,5%
AfD 56 5,5%
Gesamtstimmen: 1020  

Bürgermeister:

CDU – Müller, Maik 169 16,6%
SPD – Wilbois, Jörg 114 11,2%
GUD – Uhrhan, Klaus Dieter 17 1,7%
Einzelbew. Anzalone Sabrina 21 2,1%
Einzelbew. Brill Klauspeter 699 68,5%
Gesamtstimmen: 1020  

Stadtrat:

CDU 569 56,1%
SPD 274 27,0%
Grüne 92 9,1%
FDP 35 3,5%
GUD 44 4,3%
Gesamtstimmen: 1014  

 


 

 

 Schädlingsvermeidung

In den letzten Wochen wurden vereinzelt Ratten an verschiedenen Stellen in Landsweiler gesichtet. Vor diesem Hintergrund möchte ich die Bürgerinnen und Bürger, die aus gutem Grund Kompostierung im eigenen Garten betreiben, auf folgenden Sachverhalt hinweisen: Ratten bevorzugen eiweiß- und stärkehaltige Lebensmittel. Wenn keine Fleisch- und Fischreste, keine gekochten Lebensmittel und keine Brotreste kompostiert werden, werden also auch die ungeliebten Nager nicht angelockt. Ich bitte darum, dies zu beachten. Ferner habe ich das Umweltamt um die Einleitung entsprechender Maßnahmen zur Schädlingsvermeidung gebeten.

Tobias Weber

 

 

Faasend 2019

Hier geht's zu den Videos der Kappensitzung der KFD 2019

 

Das Video vom Faasend-Umzug 2019:

 

 

 

 

Historisches Video des Erntedankumzuges von 1969 

 

  

Parksituation Dornheckstraße

In den letzten Wochen und Monaten ist es in der Dornheckstraße vermehrt zu problematischen Situationen gekommen, die durch ungünstiges und regelwidriges Parken in den Kurvenbereichen der Straße entstanden sind. In Folge dessen kam es bereits häufiger dazu, dass Müllsammelfahrzeuge die entsprechenden Abschnitte nicht passieren konnten, was natürlich eine unzufriedenstellende Gegebenheit für alle Beteiligten darstellt.

Sollte jedoch einmal der Fall eintreten, dass statt eines Fahrzeugs der Müllabfuhr die Feuerwehr mit einem Leiterwagen im Einsatz am Durchfahren gehindert wird, nimmt das Problem natürlich eine völlig neue Dimension an.

Um sich diese Problematik lebhaft vor Augen zu führen, habe ich in der letzten Woche eine Ortsbegehung mit Vertretern der freiwilligen Feuerwehr und der Ortspolizeibehörde einberufen. Dabei wurde klar, dass das Parken an der betroffenen Stelle, wie auf dem beigefügten Bild demonstriert, auch ohne Einrichtung eines zusätzlichen Halteverbots aufgrund der geringen Straßenbreite und der Kurvenlage bereits jetzt unzulässig ist. Das Abschleppen des abgestellten Fahrzeugs ist daher bei Zuwiderhandlung rechtlich möglich.

 

Ich möchte entsprechend darum bitten, dass die oben gezeigte und auch ähnliche Engstellen in Zukunft nicht mehr beparkt werden, so dass auch größere Fahrzeuge nicht am Passieren gehindert werden. Sollte sich die Situation trotz dieses Aufrufs nicht in absehbarer Zeit bessern, werden regelmäßig Kontrollen durch die Ortspolizeibehörde erfolgen müssen, um hier einen rechtskonformen Zustand im Sinne der Sicherheit der Bürger wiederherzustellen.

Tobias Weber

 

 

Verkehrssituation im Bereich Grundschule und Kindertagesstätte

In der letzten Sitzung des Ortsrates von Landsweiler wurde im Zuge des barrierefreien Ausbaus der Bushaltestelle an der Grundschule die Verkehrssituation im Bereich der Schule sowie des Kindergartens intensiv diskutiert. Nach Rücksprache mit Vertretern beider Institutionen wurde dabei klar, dass es leider des Öfteren zu problematischen Verkehrssituationen kommt, da das zeitweise Parkverbot in der St.-Barbara-Straße (zukünftig gültig von 7:00 bis 14:00 Uhr) nicht immer eingehalten wird. Dementsprechend hat sich der Ortsrat klar dafür ausgesprochen, dass das Befolgen dieser Regelung nach den Sommerferien regelmäßig durch die Ortspolizeibehörde der Stadt Lebach kontrolliert wird. 

Ferner wurde deutlich, dass leider auch die gegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen im umliegenden verkehrsberuhigten Bereich häufig und vor allem deutlich überschritten werden. Im Sinne der Anwohner sowie aller Verkehrsteilnehmer und insbesondere der Kinder möchte ich darauf hinweisen, dass die Straßenverkehrsordnung in solchen Gebieten Schrittgeschwindigkeit vorschreibt und zeitgleich darum bitten, diese auch zukünftig einzuhalten.

Tobias Weber

 

  

Immobilienbörse

Sie wollen Ihr Haus oder Ihr Baugrundstück in Landsweiler verkaufen oder sind auf der Suche nach dem besten Weg zum Eigenheim in unserem beschaulichen Dorf? Dann melden Sie sich bei Tobias Weber (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0157-89482115 oder 06881-8981775), damit wir Ihr (Ver-)Kaufgesuch auf dieser Plattform veröffentlichen können!

Beachten Sie, dass unsere Immobilienbörse unter folgendem Link ein erstes Kaufgesuch enthält: Kaufgesuch Grundstück

    

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen