Novembermotiv des historischen Kalenders

Das Novemberbild zeigt Martin Lauer (links) bei der Überreichung eines Bildes (Die Berufung des Simon Petrus zum Jünger; Künstler bislang unbekannt) an Pastor Leo Simon am 27. Februar 1977 in der Stangenwaldhalle.
Leo Simon war vom Oktober 1968 bis Februar 1977 Pastor von Landsweiler, zuvor war er Vikar in Schwalbach. Er war Nachfolger von Pastor Simon Dörr.
In Landsweiler forcierte Leo Simon die brachliegende Jugendarbeit (mehrere Jugendfreizeiten, Umbau des Jugendheims). Größere Wallfahrten führten die Gemeindemitglieder nach Rom, Lourdes und Vierzehnheiligen.
In seine Zeit fiel auch die Umsetzung der Beschlüsse des Zweiten Vatikanischen Konzils (Oktober 1962 bis Dezember 1965), z.B. stärkere Einbindung von Laien in die kirchliche Arbeit. Seitdem bereiten Katecheten die Kinder auf ihre 1. Hl. Kommunion und Firmung vor. Neu waren auch die Ämter des Lektors und Kommunionhelfers. Ein äußeres Zeichen war die Umsetzung des Altars von der Stirnseite des Chorraums mehr in die Nähe des Kirchenschiffs, sodass der Pastor den Gottesdienst mit dem Gesicht zur Gemeinde zelebrieren konnte. Seitdem kann der Altarraum auch für kleinere liturgische Anlässe, wie Taufen, Hochzeiten und Gruppengottesdienste genutzt werden.
Im Februar 1977 wurde Leo Simon nach Nalbach versetzt.
Für Sonntag, den 27. Februar, lud die Pfarrgemeinde zur Verabschiedung in die Stangenwaldhalle ein. So hatte auch die Zivilgemeinde (OV Josef Neises, die Ortsvereine und die Bevölkerung) Gelegenheit, sich von ihrem beliebten Pastor zu verabschieden.
Neben den üblichen Ansprachen traten im Rahmenprogramm der Kirchenchor Landsweiler unter Leitung von Edmund Spanier, der Männergesangverein (MGV) „Fidelio“ Landsweiler unter Josef Bernardy und der Musikverein „Treue fest“ unter Willi Wolf auf.
In seiner Zeit als Pastor war Leo Simon aktiver Sänger im 1. Tenor des MGV.
So kam es, dass er an diesem Abend von dessen Vorsitzenden Martin Lauer mit einem Bild verabschiedet wurde. Gleichzeitig wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Foto: René Maltha/Sammlung Martin Meyer

Quellen:
- Amanda Albert: „Die Seelsorger unserer Pfarrgemeinde“, in: „Landsweiler Geschichtsbilder“, 1991, S. 39 f
- 50 Jahre Pfarrgemeinde St. Donatus und Kirchenchor Landsweiler, Festschrift 1981, S. 27
- Archiv MGV „Fidelio“ Landsweiler
- Informationen von Marliese und Elmar Altmeier

Die Hintergrundrecherchen zum Motiv wurden von Allé Biesel geführt und zu obigem Text zusammengefasst, während das Bild von Martin Meyer zur Verfügung gestellt wurde. Dafür herzlichen Dank!

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.