Foto: Archiv Karsten Jungmann

Die Aufnahme aus einem Flugzeug ist ein stimmungsvolles Landschaftsbild, bei welchem dem Fotografen der am Berghang liegende Ortsteil Budenberg offenbar besonders ins Auge fiel. Zieht man quer durchs Bild eine Linie und zwar vom obersten Haus links im Bild senkrecht über dem Datum - Sa 6 - bis zum ganz rechts im Bild liegenden Haus senkrecht über dem Datum - Di 30 -, so befindet sich der ganze Budenberg oberhalb dieser Linie. Die beiden angegebenen Häuser sind das ehemalige Haus Johann und Maria Hassel in der Dornheckstraße und das Haus Jenal in der Straße  „Am Weißen Stock“. Die gedachte Linie berührt übrigens über - Fr 12 - das ehemalige Haus Neises/Merkel, über - Di 16 - das Haus Willi und Maria Blumenschein und über - Do 25 - das Haus Schorr.
   
Das Bild ist sicherlich im Jahr 1952 entstanden, denn die Häuser des I. Bauabschnitts des Kettlervereins sind weitgehend fertiggestellt oder sogar schon bezogen. Dieser Bauabschnitt begann schon im Jahr 1949, war befristet bis zum 31.12.1952 und umfasste insgesamt 25 Baustellen. Auf dem Kalenderblatt sind sehr deutlich die Doppelhäuser in der Kettlerstraße zu erkennen, beginnend mit dem Haus Weller/Riehm über - Di 23 - am Anfang der Kettlerstraße, wo sich dann nach links weitere drei Doppelhäuser anschließen. Übrigens war Josef Riehm 1. Vorsitzender des Kettlervereins während des I. Bauabschnitts, und die Familie Paul Schaan zog als erste im Dezember 1949 in ihr bezugsfertiges Haus in der Dornheckstraße ein – Doppelhaus Schaan/Weber über der Datumsangabe - Sa 13 -.

Zum Namen „Budenberg“ gibt es im Buch „Landsweiler Geschichtsbilder“ - herausgegeben von der Pfarrgemeinde St. Donatus Landsweiler - auf der Seite 86 einen ausführlichen Beitrag von Erhard Müller. Dort ist zu erfahren, dass der Gemeinderat Landsweiler im Jahr 1926 zur Behebung der Wohnungsnot 10 Wohnbaracken kaufte und an Bauwillige „unter den geltenden Bedingungen“ vermittelte. Der größte Teil dieser Wohnbaracken wurde im dafür gerodeten Wald in der Gewann „In der Dornheck“ errichtet.

Die Aufnahme wurde von Karsten Jungmann zur Verfügung gestellt, während Elmar Altmeier mit Unterstützung von Alwin Schaan den ausführlichen und interessanten Text verfasst hat. Allen sei hierfür herzlich gedankt!

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen